Biomechanische Leistungsdiagnostik und Therapie

In unserem neuromuskulären Diagnostik- und Therapiebereich arbeiten wir ab Sommer 2019 mit modernsten biomechanischen Test- und Trainingssystem, die höchsten Ansprüchen in puncto Reproduzierbarkeit der Ergebnisse, Präzision in der Diagnostik und differenzierter und schonender Therapie genügen. Diese Geräte bestechen neben ihren vielseitigen Messmöglichkeiten und der attraktiven Übungs-Software auch durch ein Höchstmaß an Sicherheit, da sowohl mechanisch als auch über die geräteeigene Software das Bewegungsausmaß kontrolliert wird.

Unsere Geräte kommen in der frühen diagnostischen und präventiven Therapie bei Verletzungen des Bewegungsapparates und der Leistungsoptimierung zum Einsatz. Sie eignen sich hervorragend für Training und Therapie muskulärer (im Kraft- wie auch im Kraftausdauerbereich) und sensomotorischer Fähigkeiten sowie für hocheffizientes Training von Hochleistungssportlern. Haupteinsatzgebiete sind:

  • orthopädische Rehabilitation und Traumatologie (frühe Diagnostik und Prävention von Schädigungen oder Verletzungen des Bewegungsapparates, Diagnose und Rehabilitation muskuloskelettaler Defizite, Rehabilitation nach Gelenkersatz)
  • neurologische Rehabilitation (Wiedererlangung von Koordination und Kontrolle über die Muskelarbeit nach Hirnverletzungen oder Schlaganfall durch Nutzung passiver und aktiver Bewegungsmodi, Visualisierung der Leistung des Patienten und Nachvollziehen selbst kleinster Fortschritte)
  • Leistungs- und Breitensport (objektive Verfassungsbeurteilung und Optimierung des Trainingsverlaufs von Leistungs- und Breitensportlern, exakte Problemanalysen, Rehabilitation von Sportlern nach Verletzungen)

Termin / Fragen
(030) 797 444 00

Physiotherapie / Krankengymnastik Steglitz

Berlin Steglitz,
Schloßstraße 110

Unsere Geräte im Überblick:

CON-TREX® MJ Isokinetik-Multigelenksystem

Mit dem Steuermodul und einer großen Auswahl an Adaptern bildet das CON-TREX® MJ Isokinetik-Multigelenksystem ein vielseitiges, rotatorisches Test-, Trainings und Therapiesystem für Test und Training aller großen Gelenke der unteren und oberen Gliedmaßen in offener Kette. Mit dem Rückenmodul TP 500 lassen sich darüberhinaus Rumpf- und Rückenmuskulatur in der Sagittalebene testen und trainieren. Die höchst flexible Mechanik mit der ausgezeichneten Bedienerführung erlaubt objektive und reproduzierbare Testergebnisse in jedem Arbeitsmodus. Patientensitz und Liege sind elektrisch per Knopfdruck einstellbar. Gepolsterter Sitz und Rückenlehne bieten maximalen Sitzkomfort auch bei langen Übungseinheiten und sind leicht zu reinigen. Egal ob bei sitzendem oder stehendem Training, bei Messungen in Bauch- oder Rückenlage: das CON-TREX® MJ ermöglicht Analysen der statischen und dynamischen Belastbarkeit eines Gelenks und in der Folge gezieltes funktionelles Muskelaufbautraining und Verbesserung der Koordinationsfähigkeit mit möglicher Kontrolle und Korrektur während des Trainings oder der Therapie. Das CON-TREX® MJ ermöglicht durch sein flexibles System eine gelenknahe Einstellung bei maximaler Stabilität. Die Adapter sind perfekt auf die anatomischen Gegebenheiten des Probanden einstellbar.  Isolierte Gelenkstest sowie freie Bewegungen sind mit der Vielzahl von Zubehör durchführbar.

Alle CON-TREX® – Geräte

  • verfügen über einen Ballistik-Modus (ermöglicht mittels Vorausberechnung der zu erwartenden Bewegung höhere Beschleunigungen und damit eine schnellere Bewegung; optimiert Training und Diagnostik mit funktionellen und realitätsnahen Bewegungen und Belastungen), 
  • kompensieren aktiv die Schwerkraft durch Reduzierung oder sogar vollständigen Ausgleich externer Kräfte über das Dynamometer (schafft eine „schwerelose“ Situation, die es auch Patienten mit geringer Kraft ermöglicht, einzelne Körpersegmente ohne Unterstützung zu bewegen)
  • bestechen durch höchste Präzision (die äußerst hohe Abtastrate von 4000 Hz stellt die extrem präzise Regelung des Dynamometers sicher. Durch den spielfreien Antriebsstrang ist während der Bewegungsumkehr kein Spiel spürbar, was vor allem für hochdynamische Bewegungen wie zum Beispiel Werfen relevant ist. Dies ermöglicht auch die Ausübung einzigartiger Bewegungsabfolgen wie zum Beispiel die Kombination der kontinuierlich-passiven Bewegung (CPM) mit konzentrischer oder exzentrischer Belastung)

Physiomed CON-TREX MJ

CON-TREX® TP 500

Um die gerade Rumpfmuskulatur mit ihren Beuger- und Streckermuskeln optimal testen und trainieren zu können, steht mit dem CON-TREX® TP ein spezieller isokinetischer Rückenadapter zur Verfügung. Er wird an das CON-TREX® MJ System angekoppelt. Der Messbereich des TP 500 ist für Rehabilitation und Freizeit ausgelegt. Die vielfältigen Anpassungsmöglichkeiten, die einfache Positionierung und die vielen verschiedenen Belastungsarten der CONTREX® human kinetics Software ermöglichen vielseitige Test- und Therapieanwendungen des Rumpfes. Der frei definierbare Bewegungsumfang in einem Bereich von -15° bis +105° ermöglicht zusammen mit den verschiedenen durch das Steuermodul PM kontrollierten Belastungsmodi vielseitige problembezogene Therapiemöglichkeiten für die longitudinal verlaufende Rumpfmuskulatur. Fußplatte und Kniestütze sind zur leichteren Positionierung elektrisch höhenverstellbar. Die Kniestütze ist mit der Fußplatte synchronisiert. Die Änderung der Einstellung mit nur einem Finger ist selbst bei bereits im Gerät stehenden Patienten problemlos möglich.

Alle CON-TREX® – Geräte 
  • verfügen über einen Ballistik-Modus (ermöglicht mittels Vorausberechnung der zu erwartenden Bewegung höhere Beschleunigungen und damit eine schnellere Bewegung; optimiert Training und Diagnostik mit funktionellen und realitätsnahen Bewegungen und Belastungen), 
  • kompensieren aktiv die Schwerkraft durch Reduzierung oder sogar vollständigen Ausgleich externer Kräfte über das Dynamometer (schafft eine „schwerelose“ Situation, die es auch Patienten mit geringer Kraft ermöglicht, einzelne Körpersegmente ohne Unterstützung zu bewegen)
  • bestechen durch höchste Präzision (die äußerst hohe Abtastrate von 4000 Hz stellt die extrem präzise Regelung des Dynamometers sicher. Durch den spielfreien Antriebsstrang ist während der Bewegungsumkehr kein Spiel spürbar, was vor allem für hochdynamische Bewegungen wie zum Beispiel Werfen relevant ist. Dies ermöglicht auch die Ausübung einzigartiger Bewegungsabfolgen wie zum Beispiel die Kombination der kontinuierlich-passiven Bewegung (CPM) mit konzentrischer oder exzentrischer Belastung)

Physiomed Con-TREX TP 500 Seite

CON-TREX® LP

Die Beinpresse CON-TREX® LP ist ein isokinetisches Test- und Trainingsgerät für die gesamte Bewegungskette der Beinstrecker und -beuger. Sie erlaubt dosierte, messbare Kräfte von wenigen bis zu 6000 N bei Geschwindigkeiten von bis zu 1 m/s. Getrennte Fussplatten ermöglichen ein Training unilateral links oder rechts, bilateral beidbeinig oder auch alternierend. Mit den variabel einstellbaren Fussplatten-Halterungen lässt sich die Stabilität der Sprunggelenke gezielt testen und verbessern. Die mit der Einstellung des Sitzwinkels synchronisierte Rückenlehne kann jederzeit bis in die horizontale Position abgesenkt werden. Die niedrige Sitzhöhe erleichtert die Platzierung von Patienten mit eingeschränkter Mobilität. Die hohe Präzision der dosiert messbaren Kräfte und die außergewöhnlichen Eigenschaften der Bewegungskontrolle durch das Antriebssystem ergeben einen äußerst vielseitigen Einsatzbereich. Aufgrund der funktionellen Bewegung wird die gesamte Muskelkette der unteren Extremitäten gekräftigt, während gleichzeitig die Koordination verbessert und die Gelenkstabilität erhöht wird. Die optimal angepasste Belastung und Anstrengung der (atrophierten) Muskulatur über den gesamten Bewegungsradius hinaus führt zu einem sehr schnellen Anstieg der Muskelkraft und zu einer signifikanten Koordinationsverbesserung. All dies geschieht ohne überhöhte Gelenkbelastung vor allem in physiologisch ungünstigen Haltungen.

Alle CON-TREX® – Geräte 
  • verfügen über einen Ballistik-Modus (ermöglicht mittels Vorausberechnung der zu erwartenden Bewegung höhere Beschleunigungen und damit eine schnellere Bewegung; optimiert Training und Diagnostik mit funktionellen und realitätsnahen Bewegungen und Belastungen), 
  • kompensieren aktiv die Schwerkraft durch Reduzierung oder sogar vollständigen Ausgleich externer Kräfte über das Dynamometer (schafft eine „schwerelose“ Situation, die es auch Patienten mit geringer Kraft ermöglicht, einzelne Körpersegmente ohne Unterstützung zu bewegen)
  • bestechen durch höchste Präzision (die äußerst hohe Abtastrate von 4000 Hz stellt die extrem präzise Regelung des Dynamometers sicher. Durch den spielfreien Antriebsstrang ist während der Bewegungsumkehr kein Spiel spürbar, was vor allem für hochdynamische Bewegungen wie zum Beispiel Werfen relevant ist. Dies ermöglicht auch die Ausübung einzigartiger Bewegungsabfolgen wie zum Beispiel die Kombination der kontinuierlich-passiven Bewegung (CPM) mit konzentrischer oder exzentrischer Belastung)

Physiomed CON-TREX LP

CON-TREX® WS

Die isokinetische CON-TREX® WS wurde entwickelt, um Bewegungen aus dem Arbeitsumfeld, dem Sport oder dem häuslichen Alltag zu imitieren. Um den individuellen und oft äusserst komplexen Bewegungsmustern folgen zu können, ist das Dynamometer von nahe am Boden bis weit über den Kopf elektrisch höhenverstellbar. Es kann zudem gedreht und geschwenkt werden, sodass selbst ungewöhnliche Bewegungsabläufe realitätsnah simuliert werden. Die CON-TREX® WS ermöglicht die reproduzierbare Beurteilung der Arbeitsfähigkeit. Verschiedenste Bewegungen aus dem Handwerkeralltag (wie z. B. Schrauben Drehen, Objekte Anheben, Hebel Stoßen, Sägen oder Räder Drehen) können simuliert und geschult werden. Auch kann mit diesem Gerät auf schwierige Arbeitsbedingungen vorbereitet werden, wie z. B. über Kopf zu arbeiten. Darüberhinaus lässt sich mit der CON-TREX® WS auch ein spezifisches und hochwirksames muskuläres Aufbautraining gestalten.

 

Alle CON-TREX® – Geräte 
  • verfügen über einen Ballistik-Modus (ermöglicht mittels Vorausberechnung der zu erwartenden Bewegung höhere Beschleunigungen und damit eine schnellere Bewegung; optimiert Training und Diagnostik mit funktionellen und realitätsnahen Bewegungen und Belastungen), 
  • kompensieren aktiv die Schwerkraft durch Reduzierung oder sogar vollständigen Ausgleich externer Kräfte über das Dynamometer (schafft eine „schwerelose“ Situation, die es auch Patienten mit geringer Kraft ermöglicht, einzelne Körpersegmente ohne Unterstützung zu bewegen)
  • bestechen durch höchste Präzision (die äußerst hohe Abtastrate von 4000 Hz stellt die extrem präzise Regelung des Dynamometers sicher. Durch den spielfreien Antriebsstrang ist während der Bewegungsumkehr kein Spiel spürbar, was vor allem für hochdynamische Bewegungen wie zum Beispiel Werfen relevant ist. Dies ermöglicht auch die Ausübung einzigartiger Bewegungsabfolgen wie zum Beispiel die Kombination der kontinuierlich-passiven Bewegung (CPM) mit konzentrischer oder exzentrischer Belastung)

Physiomed Con-Trex WS

CENTAUR

Der CENTAUR ist ein Gerät zum Testen und Trainieren der stabilisierenden Rumpfmuskulatur durch computergesteuertes Kippen und Drehen des Patienten. Der gesamte Körper kann im Stehen gekippt und gedreht werden, mit freitragendem Rumpf, kontrolliert durch Software und elektronisch gesteuert. Der CENTAUR bietet auf diese Weise erstmals die Möglichkeit, neuromuskuläre Dysbalancen der autochthonen Muskeln schnell, einfach und präzise zu diagnostizieren und zu behandeln. Er ermöglicht die Bestimmung von Standard- und Istwerten auf Basis der anatomischen Daten des Patienten und der Programmparameter. Dadurch kann der Therapeut signifikante, quantifizierbare und reproduzierbare Informationen mit direkter Relevanz für bestimmte Rückenindikationen generieren. Die angebotene Dokumentation beinhaltet unter anderem Impulswerte (berechnet aus Winkelposition, Rumpflänge und Patientengewicht) sowie sensomotorische Informationen (Abweichung des freitragenden Rumpfes) des Patienten.

Leistungsdiagnostik

PEGASUS

PEGASUS ist ein neuromuskuläres Test- und Trainingssystem für die Rumpfmuskulatur. Der Bewegungsumfang und die Kraftprofile der wirbelsäulenstabilisierenden Muskulatur werden in allen anatomischen Ebenen gemessen und gestärkt. So werden Mobilitäts- und Kraftdefizite und Dysbalancen identifiziert und die entsprechenden Muskelpartien auf dem gleichen Gerät gezielt und schonend trainiert. Für das Feedback-Training können die Standard-Sinuskurven modifiziert werden, um sich mehr auf ein exzentrisches oder statisches Training zu konzentrieren und dadurch zu einer hochwirksamen und motivierenden Therapie zu gelangen. In der Dokumentation erhalten Therapeut und Patient alle Werte zur Rumpfstreckung und Flexion, Rotation und Seitenbeugung (Seitenbeugung) in einem Bericht auf einen Blick.

Physiomed PEGASUS

Sie haben Fragen oder möchten einen Termin?

Dann rufen Sie uns unter der (030) 797 444 00 an
oder schreiben uns eine Mail über unser Kontaktformular.
Folgen Sie einfach dem Link.

Schloßstraße 110 • 12163 Berlin-Steglitz • 030 / 797 444 00praxis@reha.life

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück